Varna

Veröffentlicht auf 22. August 2016

In Bulgarien haben wir noch einen zweiten Stop eingelegt: Varna.

Das ist eine etwas kleinere Stadt (naja, kleiner als Sofia zumindest) am Schwarzen Meer, das übrigens gar nicht schwarz ist. Auch der Sandstrand da nicht. Und das können wir aus erster Hand berichten, weil wir nämlich mehrere Tage dort verbracht haben. Sozusagen ein kleiner Strandurlaub zur Erholung von all der Kultur.

Aber nicht, dass ihr denkt, wir hätten den ganzen Tag nur auf der faulen Haut gelegen. Natürlich haben wir auch in Varna einen Stadtrundgang mitgemacht und sind morgens früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang zu bewundern!

Varna

Also, auf diesem Bild seht ihr den schönen Sonnenaufgang am Strand. In der Nacht war anscheinend eine ziemlich ausgelassene Beachparty, denn auch um halb sechs in der Früh haben wir noch heftige Beats gehört und uns sind jede Menge, noch recht betrunkene Leute entgegengekommen. Und obwohl wir, im Schlafanzug, mit Pulli, ungeschminkt und ungekämmt (da ja nur für den Sonnenaufgang aufgestanden und danach gleich wieder ins Bett gehüpft) unterwegs waren, mussten wir einen recht anhänglichen Bulgaren loswerden. Aber wir haben "leider" auch einfach keine gemeinsame Sprache zur Kommunikation gefunden...

Varna
Varna
Varna

Das war beim Sonnenuntergang. Der war leider nicht soooo spektakulär, da nur hinter einem Hügel. Dafür haben wir allerdings ein paar schöne Bilder hinbekommen (mit etwas mehr Elan als beim Sonnenaufgang, wie ihr euch vorstellen könnt).

Varna
Varna

Und zu guter letzte zwei Bilder von unserem Stadtrundgang. Eines zeigt eine Hausfassade. Etwas heruntergekommen, aber irgendwie total cool. Davon gabs da einige. Aber natürlich auch viele, die neu herausgeputzt waren (und/oder mit Graffiti überzogen....).

Das andere Bild ist von einem Flohmarkt. Soweit ich mich recht erinnere, war das wegen irgendeines Feiertages der Marine dort. Jedenfalls wurden hauptsächlich Antiquitäten und (wie hier zu sehen) Schwerter und Messer verkauft.

Geschrieben von Mira

Veröffentlicht in #Interrail

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post