Tam-Tams

Veröffentlicht auf 7. Oktober 2015

Am Sonntagmorgen war ich mit meiner Mitbewohnerin in einem Schokoladen-Café zum Frühstück. Dort habe ich einen Crêpe mit Schokolade gegessen, was wirklich sehr lecker war - nur auch seeeeehr viel Schokolade! Zu viel, um ehrlich zu sein. Aber gut. Nur dass ich danach gefühlter Maßen innerlich zusammen geklebt war. Nun ja, macht euch selbst ein Bild:

Tam-Tams

Danach habe ich es endlich mal geschafft, in den Parc du Mont-Royal zu gehen, wo jeden Sonntagnachmittag der/die/das sogenannte Tam-Tams stattfindet. Es ist keine eigentliche, feste oder organisierte Veranstaltung, nur ein traditioneller Treffpunkt.

Der Name kommt wohl von den Trommlern, die sich dort versammeln und einfach gemeinsam drauf los trommeln. Dazu gesellen sich dann Tänzer, Musiker mit anderen Instrumenten und Schaulustige. Außerdem verkaufen Händler Kleidung und allen möglichen Kleingruscht.

Tam-Tams

Auf den Wiesen außen rum treffen sich außerdem jede Menge Leute, um ebenfalls Musik zu machen, zu Jonglieren, sich an der Slackline zu probieren,...

Leider war es schon etwas kühl, deswegen war nicht allzu viel los, aber schön war es trotzdem.

Und hier kommt auch endlich auch mal ein Bild von meinen beiden Mitbewohnern: Jana aus Tschechien und Gregor aus Deutschland.

Tam-Tams
Tam-Tams

Anschließend haben wir dann noch einen kleinen "Spaziergang" auf den Mont Royal gemacht. Allerdings ist der aufgrund einiger Abkürzungen, die wir genommen haben, etwas ausgeartet und es hatte mehr von Klettern als von Wandern oder Spazierengehen. Wie das eben so ist mit Abkürzungen sind wir an Orten gelandet, wo plötzlich keine Wege mehr waren und wir über einen Zaun steigen mussten, um ans Ziel zu kommen. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem und wir haben sogar das - wenn auch für mich etwas ungewöhnliche - Gipfelkreuz erreicht.

Tam-Tams
Tam-Tams
Tam-Tams

Geschrieben von Mira

Veröffentlicht in #Canada

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post